Servus, auf meiner Trekkie-seite

Raumschiff Enterprise
Die Enterprise im Großformat
► Titelmusik der Serie

Es ist zwar schon sehr lange her, dass die Serie „Raumschiff Enterprise“ im Fernsehen ausgestrahlt wurde, aber ich habe meine Leidenschaft dafür nie verloren. Deshalb widme ich ihr auch eine Seite auf meiner Homepage um auch den älteren Junggebliebenen ein wenig zum Schmunzeln bieten zu können.

Die Bilder sind von mir auch ein wenig beschrieben, damit auch die sehbehinderten und blinden Leser einen kleinen Eindruck davon bekommen.

eine kleine Audiosequenz in der Navigationsleiste mit Kurzbeschreibung aus verschiedenen Folgen die den Humor aber auch die Spannung dieser Serie akustisch wiedergibt, ist dort ebenfalls zu finden.

Hoffentlich macht Euch der Blick ins Weltall ein bisschen Spass und ihr verbleibt noch auf meiner Homepage. Wenn ja, dann klickt weiter auf meinen Links.

Die 80er-Jahre;-)

Für alle Junggebliebenen

Offen gestanden kotzt es mich an: dieses dumme Gerede der derzeitigen "Generation", z. B. die 80er Jahre wären langweilig gewesen. Totaler Bockmist! Hört genau zu, Ihr zungengepiercten Technohoppler mit Tattoos auf der linken arschbacke: Ihr wart nicht dabei! Wir vierziger haben sie live erlebt: die Geburt des Synthesizers und den wahren Soundtrack der 80er,der von Bands wie Depeche Mode, Cure und Ya zoo geschrieben wurde. Wir haben noch mit Midischleifen und Oszillographen gekämpft! Wir haben Euer "Tekkno" erfunden, bei uns nannte sich das aber noch "Wave" und war tatsächlich Musik. übrigens verwursten Eure DJ's die Dinger noch heute zu einer Art musikalischer Canneloni mit schwülstiger ComputerbassSauce. Wir mußten noch keine Angst haben, daß uns Tina Turner mit dem klassischen Seniorenoberschenkelhalsbruch von der Bühne purzelt und wir haben Madonna noch mit festen Brüsten und ohne BabyPause gekannt, Ihr Nasen! Wir verbinden "Kraftwerk" noch nicht mit der Solarenergie und wir hatten noch Angst, dass Joschka Fischer von Holger Börner mit der Dachlatte verprügelt wird. Wir erinnern uns noch an Terroristenfahndungsplakate, auf denen hin und wieder ein Gesicht liebevoll mit Kulli von einem Staatsbediensteten durchgestrichen wurde.....

Das Bundesheer machte noch Spaß, wir kannten ja noch die Richtung, aus der der Feind kam...

Zu unserer Zeit fielen BreakDancer auf den Fussgängerzonen noch hin und wieder richtig auf die Fresse und Peter Maffay wurde beim StonesKonzert noch ordentlich von der Bühne gepfiffen.

Wir hatten noch die Qual der Wahl zwischen Pop, Rock, Metal und ItaloDisco und mußten nicht den wöchentlich ändernden Crossover Trends nachjapsen.

Wir hatten noch Plattenspieler (auf 33" und 45") und richtig geile Plattencover, auf denen man die Namen der MUSIKER (und nicht der Programmierer) ohne Lupe erkennen konnte und die tatsächlich Kunst waren keine tempotaschentuchgroßen, einfarbigen Booklets auf denen gerade noch "nice price" lesbar ist. Für uns war eine LP etwas Heiliges, das gepflegt und geliebt werden mußte und keine CDPlastikWegwerfware, die so robust ist, daß man sie durchaus auch als Bierglasuntersetzer verwenden kann. Bei uns erkannte jeder sein Eigentum noch an den individuellen Kratzern. Wir haben kein BigBrother geschaut sondern "Formel 1", wo es zwei ganze fette Stunden wirklich guten Motorsound zu hören gab, die den Sonntag untermalten, wir hatten kein MTV mit degenerierten CDWerbespots und eingebildeten VJFlaschen nötig.

Wir haben uns "Magnum" reingezogen, haben uns die Sakkoärmel hinauf geschoben und ließen uns die Haare seitlich ins Gesicht fallen ohne diese beknackten, umgedrehten Baseballmützen oder Wollhauben.

In unseren Hosen konnte man noch sehen, ob einer einen Hintern hatte, heute hängt der arsch ja bei jedem von Euch in der Kniekehle der ach so tollen Addidas Jogginghose. Die Weiber hatten dicke Möpse und schmale Hüften und nicht andersrum. Und Bauchfrei machte nur, wer es sich leisten konnte. Man konnte erkennen ob jemand "männlich" oder "weiblich" war. Heute verschlabbert alles unter kunstvoll vergammelter Bekleidung.

Bei uns haben sich keine NeoN.A.Z.I.S mit Türken geschlagen, sondern Punks mit Mods, Mods mit Poppern, Popper mit Rockern und alle gemeinsam gegen die Polizei.... Bei uns gab es noch Mofas, Zapps und KTMs bei denen durchgängig die Betriebserlaubnis erloschen war, denn das Wort "frisieren" hatte damals noch seine eigentliche Bedeutung, was ihr kahlgeschorenen Pfeifen nie verstehen werdet. Und wer einen Führerschein hatte, fuhr als erstes Käfer oder einen alten BMW, bei dem Dellen von Individualismus zeugten, ihr TDIDössel.

Und weil ihr gerade im Leistungskurs für Informatik sitzt: die AC/DC Einritzungen auf den Tischen sind von UNS und es geschieht Euch nur recht, wenn ihr glaubt, daß die Dinger aus dem Physiksaal kommen, wo irgendein findiger Schüler seinerzeit die Abkürzung für "Starkstrom/Schwachstrom" in die Bank gemeisselt hat! Also erzählt uns nichts über die 80er!! Ach ja, hiermit entschuldige ich mich, im Namen meiner Altersgenossen für Modern Talking. Das haben wir wirklich nicht gewollt......

© - unbekannt!